BAB Baustellen und Probleme mit den PKW-Fahrern".

Berichte über den täglich erlebten Wahnsinn von BKF;--- geschnitten, ausgebremst, behindet u.v.m.
bkfr1
Administrator
Beiträge: 1
Registriert: Sa 26. Sep 2015, 10:49
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

BAB Baustellen und Probleme mit den PKW-Fahrern".

Beitragvon bkfr1 » So 8. Nov 2015, 07:40

Derzeit erlebe ich es wieder mehr als häufig (nicht nur A7 zwischen Flensburg und Hamburg) und bin der Meinung das dies so nicht weitergeht.

Da fährt ein Kollege (oder ich selbst) mit seinem 40 to z.B. in eine Baustelle ein.
Soweit so gut; zu 99 % mit der vorgeschriebenen Geschwindigkeit von 60 oder 80 km/h.
Der Kollege oder ich "schwanken" natürlich mit unserem Trailer (oder Anhänger), der geht leicht nach links oder rechts in der eh schon schmalen Spur und was ist:---?
Natürlich fährt links neben Dir ein PKW "gemütlich in gleichter Höhe!!

Es interessiert den PKW-Fahrer einfach nicht ob Du Probleme mit dem Spur halten hast und einer Kollision nur durch sehr hohe Konzentration aus dem Weg gehen kannst.
Passiert trotzdem etwas hört man im Radion in der Verkehrsmeldung natürlich nur "....in der Baustelle xxy auf der BAB.... ein LKW-Unfall....".

Super und toll sage ich dann, warum eingentlich "immer" LKW-Unfall; warum wird nicht erwähnt dass (meist und überwiegend) ein PKW oder "Sprinter Fahrer" an der Ursache schuld ist????

Warum sind eigentlich immer wir die Berufskraftfahrer, welche wöchentlich mindestens 2.500 bis 3.000 km (teilweise mehr) höchst konzentriert fahren und unter einem gewissen "Druck" stehen, die Sündenböcke???

Auch das gleiche Problem mit den sog. Sprinterfahrern oder denen die große SUV's fahren.
Laut STVO haben diese in einer BAB Baustelle auf der Überholspur wegen ihrer Breite nichts zu suchen;-- aber Du wirst laufend überholt und es geht hier nur um Zentimeter an Deinem LKW vorbei.

Das ist nur ein kleiner Teil vom täglichen Wahnsinn auf der Strasse!!

(Der Verfasser dieses Beitrages hat keine Kopfschmerzen weil der Heiligenschein zu eng ist, auch er macht Fehler, aber diese gravierenden Fehler passieren bestimmt nicht!!)

Zurück zu „So geht es nicht; Berichte vom täglichem "Wahnsinn" auf der Straße“